Grethers Pastillen
bezahlte Werbung

Seminare

Hier können Sie Ihre Anmeldungen, Rechnungen, Zahlungs- und Teilnahmebestätigungen einsehen und herunterladen:

Bitte beachten Sie, dass unser Seminar-System NICHT mit der Mitgliederverwaltung verbunden ist, d.h. Sie müssen weiterhin für die Seminaranmeldungen eine E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort verwenden.

Termin 15. bis 16. November 2019
Ort

 

Villa Vitamus

Hangweg 14, 8052 Graz

www.vitamus.at

Vortragende

Nina Fuisz - Szammer

www.kindersprache.at

Zeiten FR  09:00 - 17:00
SA  09:00 - 15:00
Unterrichtseinheiten 14 Unterrichtseinheiten
Fortbildungspunkte 14 Fortbildungspunkte
Kosten 220,-- Euro für Mitglieder eines dem MTD-Dachverband angehörigen Berufsverbandes 
420,-- Euro für Nicht-Mitglieder
Zielgruppe LogopädInnen
Voraussetzungen keine
Seminarorganisation Kompetenzzentrum BiWiFo, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldeschluss 18. Oktober 2019
Teilnehmerzahl max. 30 Personen



Anmeldung

Seminarbeschreibung

Die Entwicklung des kindlichen ersten rezeptiven und produktiven Wortschatzes ist ein
komplexer Prozess welcher eingebettet in die Gesamtentwicklung in typischen Stufen verläuft.
Das Kind entwickelt kommunikative und interaktionelle Fähigkeiten und zeigt seine Entwicklung im
Symbolgebrauch und Symbolverständnis.
Dem Sprechbeginn gehen wesentliche nonverbale Entwicklungsschritte voraus, welche den
Eintritt in die Sprache als Kommunikationsmittel einleiten und ermöglichen. Der Aufbau des
ersten Wortschatzes erfolgt in typischen Schritten, neben dem Erwerb und Zuwachs an Worten
geht es vor allem um das semantische Wissen welches in Sprachinformationen enthalten ist.
Im Entwicklungsverlauf erwirbt das Kind Kompetenzen in der Ausdifferenzierung des
Wortschatzes, der Zuweisung semantischer Merkmale und der Entwicklung von Kategorien.
Im therapeutischen Kontext ist es notwendig, sich möglichst nahe an natürlichen
Erwerbsmechanismen zu orientieren. Ein isoliertes Angebot von Sprache ermöglicht häufig
Erfolge in der Therapiesituation; der Transfer in natürliche Kommunikationssituationen bleibt
aber aus, wenn das Kind die kommunikative Notwendigkeit und die besondere Funktion von
Sprache nicht erkennt.
Im Seminar werden anhand von Videobeispielen wichtige Elemente zur Schaffung eines
interaktionellen Kontexts für den Aufbau, die Erweiterung und die Ausdifferenzierung des
rezeptiven und produktiven Wortschatzes angesprochen und Impulse für eine alltagsnahe
Therapie gegeben. 

Grundlagen der interaktionellen und symbolischen Entwicklung
Wesentliche semantisch-lexikalische Entwicklungsschritte
Zusammenhänge zwischen nonverbalen und verbalen Kompetenzen

Beurteilung von Entwicklungsschritten im semantisch-lexikalischen Bereich
Planung von therapeutischen Schritten
Interaktionell orientierte therapeutische Intervention
Elternberatung und Elternanleitung

 

 

Mitglied von
Kooperation mit
Zertifiziert von