Appointmed
bezahlte Werbung

Seminare

Hier können Sie Ihre Anmeldungen, Rechnungen, Zahlungs- und Teilnahmebestätigungen einsehen und herunterladen:

Bitte beachten Sie, dass unser Seminar-System NICHT mit der Mitgliederverwaltung verbunden ist, d.h. Sie müssen weiterhin für die Seminaranmeldungen eine E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort verwenden.

Termin 25. bis 26. Jänner 2019
Ort  Steiermarkhof

Ekkehard Hauer Straße 33

8052  Graz

www.steiermarkhof.at

ABGESAGT!

Vortragende

Gerlinde Ink

www.logopaedie-ink.at

Zeiten FR  13:00 - 18:30
SA  09:00 - 17:00
Unterrichtseinheiten 16 Unterrichtseinheiten
Fortbildungspunkte 16 Fortbildungspunkte
Kosten 280,-- Euro für Mitglieder eines dem MTD-Dachverband angehörigen Berufsverbandes 
480,-- Euro für Nicht-Mitglieder
Zielgruppe LogopädInnen
Voraussetzungen keine
Seminarorganisation Kompetenzzentrum BiWiFo, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldeschluss 21. Dezember 2018
Teilnehmerzahl max. 16 Personen



Anmeldung

Seminarbeschreibung

Die Therapie von Kindern mit Down Syndrom stellt Sprachtherapeuten stets vor neue herausfordernde Aufgaben. Durch die syndromspezifischen Besonderheiten und der großen Heterogenität der Entwicklungsverläufe, ist eine passgenaue Therapieplanung und Gestaltung der Therapiesitzungen der Grundstein, für effektives Lernen. Kinder mit Down Syndrom profitieren vor allem von einem klar strukturierten Lernangebot unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und viel praktische Erfahrung fließen in die Fortbildung mit ein.

Nach einer kurzen Einführung zum Thema Down Syndrom stehen im Fokus  Therapiekonzepte, die die Kinder zur Mitarbeit und Kooperation motivieren sowie die Frühlesemethode, die gebärdenunterstützte Kommunikation, eine modifizierte Form der Artikulationstherapie nach KoArt, und die orofaziale Regulationstherapie, die Facio-orale Trakttherapie sowie diverse Hilfmittel, die zum Einsatz kommen. Diese Methodenauswahl ermöglicht eine individuelle Therapieplanung und geht nicht der Frage nach "Was hat das Kind, sondern was braucht das Kind, um die nächste Entwicklungsstufe zu erreichen". Wichtiger Baustein ist ebenso der Einbezug der Eltern als "Kooperationspartner" und Experte für ihr Kind zur Sträkung der elterlichen Kompetenzen.

Thematisiert wird auch die mehrsprachige Erziehung unter Berücksichtigung neuester Forschungsergebnisse. Außerdem werden gängige Diagnostikmöglichkeiten beleuchtet und kritisch hinterfragt . Vorgestellt wird ein in meiner Praxis erprobtes und bewährtes Screeningverfahren.

Viele praktische Anregungen und Videobeispiele veranschaulichen das Vorgehen.

Welches theoretische Wissen haben die SeminarteilnehmerInnen nach Abschluss des Seminars erworben? (bitte konkrete Beispiele anführen)

Ziel der Fortbildung:

- die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars sollen fachkompetent und individuell Therapien und Elternberatung bei Kindern mit Down Syndrom auswählen, planen und strukturiert durchführen können im Sinne einer Verbesserung der Teilhabechancen  und Inklusion.

- die Teilnehmerinnen sollen einen theoretischen Überblick über die geistigen und körperlichen Merkmale erhalten, die Besonderheiten im Verhalten und in der Sprach- und Kommunikationsentwicklung kennenlernen und Therapiekonsequenzen ableiten können.

- die Teilnehmerinnen sollen einen Überblick über die verschiedenen international ausgerichteten Interventionsmöglichkeiten erhalten und anhand von konkreten praktischen Beispielen (Videos) die übergeordnete Therapiedidaktik kennen- und sich aneignen können. Durch die multimodale Ausrichtung kann bereits eine frühe Anbindung als „early intervention“ erfolgen und der Therapieschwerpunkt flexibel auf den jeweiligen Entwicklungsstand adaptiert werden. Fokus liegt im Erkennen und Ausnutzen der vorhandenen personenbezogenen und umweltbezogenen  Ressourcen der Kinder mit Down Syndrom von Anfang an um die sprachlichen und kommunikativen Fähigkeiten zu verbessern und auszubauen.

Welche praktischen Anwendungen können die SeminarteilnehmerInnen nach Abschluss des Seminars durchführen? (bitte konkrete Beispiele anführen):

Kinder mit Down Syndrom multimodal und fachkompetent therapierenf durch konkrete und strukturierte Therapiesequenzen mit vielen praktischen Ideen. Das Programm kann auch auf andere Kinder mit Spracherwerbsstörungen oder Syndromen übertragen werden und entspricht dem intrnationalen Standards.     

 

 

Mitglied von
Kooperation mit
Zertifiziert von