Upledger Banner
bezahlte Werbung

Seminare

Hier können Sie Ihre Anmeldungen, Rechnungen, Zahlungs- und Teilnahmebestätigungen einsehen und herunterladen:

Bitte beachten Sie, dass unser Seminar-System NICHT mit der Mitgliederverwaltung verbunden ist, d.h. Sie müssen weiterhin für die Seminaranmeldungen eine E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort verwenden.

Termin

 

Ort Graz, Wien Linz,
Vortragende Gabriela Weiß, Michaela Schnellnberger,Sabine Bauer-Mittermayr
Fortbildungspunkte Fortbildungspunkte
Seminarorganisation Barral Institut Österreich
Anmeldung und weitere Informationen

www.upledger.at

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seminarbeschreibung

Die Standardmethode der Viszeralen Therapie in Europa behandelt das Bindegewebe der Organe und ihre faszialen Aufhängungen, die eng mit dem Bewegungsapparat verbunden sind.

Das Konzept der Viszeralen Manipulation beruht auf der Beobachtung, dass die Inneren Organe bei der Ein- und Ausatmung und bei jeder Bewegung ihre Position verändern. Dazu müssen sie gegenüber ihrer Umgebung gleiten können (Mobilität).

Viszerale Manipulation I  25 FP

Graz Teil 1:06.-08.05.2019 Teil 2:28.-29.06.2019

Wien Teil 1:18.-20.09.2019 Teil 2:05.-06.12.2019

Viszerale Manipulation II 25 FP

Linz:09.-13.10.2019

Viszerale Manipulatin III 25 FP

Linz 03.-07.06.2019

Viszerale Manipulation IV 25 FP

Linz:10.-14.12.2019

Viszerale Manipulation V 15 FP

Linz:11.-13.11.2019

Viszerale Manipulation in der Pädiatrie

Die frühzeitige Behandlung von Früh- und Neugeborenen, Säuglingen und Kindern mittels Viszeraler Mobilisation hat sich u.a. bei folgenden Symptomen als wertvoll erwiesen: Verdauungsstörungen, Atemwegs- und Hautprobleme, cerebrale Störungen.

VM Päd I 20 FP

Linz:17.-20.10.2019

 

Mitglied von
Kooperation mit
Zertifiziert von