Ganzheitliche Myofunktionelle Therapie auch bei Babys und Kleinkindern

Termin
10. bis 11. November 2022
Zeiten
DO 9:00 bis 17:15 Uhr
FR 9:00 bis 17:15 Uhr
Ort
Vitalakademie
Langgasse 1-7
4020
Linz
Unterrichtseinheiten
16 Unterrichtseinheiten
Fortbildungspunkte
16 Fortbildungspunkte
Seminarorganisation
Kompetenzzentrum BiWiFo
Zielgruppe
LogopädInnen und KieferorthopädInnen
Kosten
365,-- Euro für Mitglieder eines dem MTD-Dachverband angehörigen Berufsverbandes
565,-- Euro für Nicht-Mitglieder
Teilnehmerzahl
max. 18 Personen
Anmeldeschluss
Voraussetzungen
Abschluss/ medizinischen Beruf
Weitere Informationen

theoretische Wissensvermittlung:

Die TeilnehmerInnen können nach diesem Seminar Myofunktionelle Störungen erkennen und eigenverantwortlich therapieren. Das Wissen um den gesundheitlichen Nutzen durch Nasenatmung, phyiologische Zungenruhelage und das physiologische Schlucken werden anhand von Kiefer- bzw. Zahn(fehl)stellungen erklärt und durch Fotos vor und nach der MF-Therapie belegt.

praktische Vermittlung:

Mundatmung , OMH, Zungendysfunktion können die TeilnehmerInnen erkennen und therapieren. Kauen trainieren, durch Massagen bei Babys den Lippenschluß und die Nasenatmung anbahnen, eigene Körperwahrnehmung verstärken und Entspannung schenken. Physiologische Zungenruhelage und physiologisches Schlucken.

 

Je früher die Kinder lernen dass der Mund geschlossen sein sollte, Nasenatmung vorherrschen sollte, unsere Kleinkinder früher an das Kauen heranführen desto besser kann sich nicht nur die Sprache, sondern auch die allgemeine Gesundheit verbunden mit den Zähne und der Kiefer gesund entwickeln.

Sabine Fuhlbrück

Inhalt

Die ganzheitliche Myofunktionelle Therapie ist eine komplementäre Methode, die in ganz unterschiedlichen Berufsgruppen wie z. B. Kieferorthopädie, Zahnheilkunde, Logopädie, HNO-Heilkunde etc. sehr gute Erfolge erzielen kann. Wenig bekannt ist, dass wir auch schon mit Babys und Kleinkindern arbeiten können um so früh wie möglich einer Dysfunktion oder Schwächung (Stillproblematik) / Überaktivität der Muskulatur entgegenzuwirken. Dieser Kurs zeigt auf, wie schon bei Babys und Kleinkindern durch eine Therapie das Umfeld der Zähne und des Körpers harmonisiert werden können. Hier spielt die Zusammenarbeit der Zunge, der Wangen und der Lippen eine große Rolle. Außerdem werde ich auch Fußmassagen, Handmassagen und Kopfmassagen mit den TeilnehmerInnen durchführen, das dient der Entspannung und der Verstärkung der eigenen Körperwahrnehmung. Auch die Anbahnung der Nasenatmung ist ein wichtiges Thema, da viele Kleinkinder ihr Nase gar nicht wahrnehmen, also durch den Mund atmen und auch keine Nase putzen können. Viele Patientenbilder vor und nach der MF-Therapie sind der Beweis dafür, dass dieses Konzept stimmig und sehr erfolgreich ist. Durch kleine Filsequenzen werden die praktischen Übungen vertieft und es wird u. a. vermittelt, wie wir mit Kleinkindern arbeiten können und welche Erfolge erzielt werden können.

myReha Banner myReha Banner
bezahlte Werbung