Roter Faden in der Phonologietherapie! Finde deinen Weg - Aufbau, Struktur und praktische Umsetzung

Termin
23. bis 24. September 2022
Zeiten
1. Tag, FR: 13:00-18.30
2. Tag, SA: 9:00-16:00
Ort
Onlineseminar
Unterrichtseinheiten
14 Unterrichtseinheiten
Fortbildungspunkte
14 Fortbildungspunkte
Seminarorganisation
Kompetenzzentrum BiWiFo
Zielgruppe
Logopäd_innen
Kosten
180,-- Euro für Mitglieder eines dem MTD-Dachverband angehörigen Berufsverbandes
360,-- Euro für Nicht-Mitglieder
Teilnehmerzahl
max. 20 Personen
Anmeldeschluss
Voraussetzungen
Grundwissen der phonologischen Entwicklung wird empfohlen

Tabea Uwah

tabea.uwah [at] efgmail.de
Inhalt

In der praktischen Arbeit bei Kindern mit phonologischen Störungen beschäftigen uns u. a. Fragen wie: Mit welchem phonologischen Prozess beginne ich die Therapie und wie sieht der rote Faden aus? Mit welchen bereits bestehenden Materialien kann ich die Therapieziele erreichen? 

Dieses Seminar richtet sich an alle, die sich eine Struktur für die Therapie wünschen, an Grenzen stoßen oder neue Anregungen für den praktischen Therapiealltag bei phonologischen Störungen suchen. 

Zur praxisnahen Umsetzung und unmittelbaren Anwendung wird das Konzept P.O.P.T. ausführlich erarbeitet. Angereichert wird dieser phonologischer Ansatz mit Anregungen und Erfahrungswerten aus der Praxis. „Erfolge“ und „Probleme“ werden diskutiert. In Grundzügen wird anschließend das Konzept Metaphon vorgestellt, um Vergleiche zu ziehen und Ergänzungsmöglichkeiten im Therapiealltag zu ermöglichen.

Die praktische Umsetzung der Therapiemethoden erfolgt durch Vorstellung von Fallbeispielen, Anregungen zur Materialverwendung/Spielideen sowie mit Hilfe von Videosequenzen. Immer wieder werden die Teilnehmer in den Darstellungsprozess einbezogen. 

Anhand von Fallbeispielen werden sich die Teilnehmer in Kleingruppenarbeiten eigenständig mit dem Konzept auseinandersetzen.

Während des gesamten Seminars wird Raum gegeben, um eigene Fallbeispiele vorzustellen, Fragen und Probleme zu diskutieren sowie Erfahrungen auszutauschen.

 

Welches theoretische Wissen haben die SeminarteilnehmerInnen nach Abschluss des Seminars erworben?

Theoretischer Anteil: 

-    Grundlagen der regelhaften und gestörten phonologischen Entwicklung 
-    Grundlagen der phonologischen Prozessanalyse (kurz) und einzelfallbezogene Therapieableitung

Welche praktischen Anwendungen können die SeminarteilnehmerInnen nach Abschluss des Seminars durchführen?

Praktischer Anteil: 

-    Umsetzung des Konzeptes P.O.P.T. im Therapiealltag (Planung und Durchführung der einzelnen Therapieschritte; einzelfallorientiertes Vorgehen; Materialverwendung)
-    Ergänzungs- und Verknüpfungsmöglichkeiten mit dem Konzept Metaphon

Nurticia Banner1 Nutricia Banner 2
bezahlte Werbung