Semantische Gedächtnisstörungen nach Schlaganfall und bei Demenz – Ursache, Diagnostik und Therapie

Abgesagt! auf Wunsch der Referentin
Termin
16. bis 17. Oktober 2020
Zeiten
FR 12:00 bis 18:00 Uhr
SA 10:00 bis 16:15 Uhr
Ort
Don Bosco Haus

Zentrum für Jugend- und Erwachsenenbildung

St.-Veit-Gasse 25
1130
Wien
Unterrichtseinheiten
16 Unterrichtseinheiten
Fortbildungspunkte
16 Fortbildungspunkte
Seminarorganisation
Kompetenzzentrum BiWiFo
Zielgruppe
Logopäd_innen
Kosten
250,-- Euro für Mitglieder eines dem MTD-Dachverband angehörigen Berufsverbandes
450,-- Euro für Nicht-Mitglieder
Teilnehmerzahl
max. 20 Personen
Anmeldeschluss
Voraussetzungen
keine

Dr. Evelyn Mohr

Inhalt

Das Seminar richtet sich an Logopäden (innen) die mit Erwachsenen arbeiten

Störungen des semantischen Gedächtnisses verursachen Probleme die einmal erlernten
Konzepte von Objekten und Fakten und deren Namen abzurufen und zu verarbeiten (z.B.
was unterscheidet Kohl von Salat in der Zubereitung und Wortbedeutung). Wenn nur
noch
ungenügende Information zur Verfügung steht, kommt es zu Defiziten im
Sprachverständnis,
in der Sprachproduktion und im Umgang mit Objekten. Neue Ereignisse können nicht
mehr
verstanden, verknüpft und abgespeichert werden. Ursachen können entweder eine
Zugriffstörung und /oder eine Beschädigung des semantischen Speichers sein. Je nach
Ursache und Art der Erkrankung (Schlaganfall, Alzheimer Demenz, Fronto-Temporale
Demenz / Primäre Progressive Aphasie, M. Parkinson), greifen unterschiedliche
Therapieansätze. Es werden die verschiedenen Demenzformen in Bezug zur
semantischen
Gedächtnisstörung erklärt, validierte Tests (z.B. BOSU; Pyramids & Palmtree Test;
PANDA)
vorgestellt und Therapieansätze erarbeitet (z.B. Hierarchische Semantische Therapie mit
Cueing-Hilfen; Multimodale Therapie; Aktivität - Partizipation Interventionen;
Gruppentherapie;
Kordial- Programm; Computertraining; Transkranielle Magnet-Stimulation).
Fortbildungsziele:
Die Teilnehmer erwerben im Seminar Kenntnisse über:
Die Funktionen des semantischen Gedächtnisses
Die Ursachen und die Anatomie von semantischen Gedächtnisstörungen
Testmaterial zur Semantik

Atuelle Therapieinterventionen für die unterschiedlichen Patientengruppen
Anregungen zu eigenen Ideen
Teilnahmevoraussetzungen:
Basiswissen über Anatomie der Hirnlappen – ganz grob: was ist wo und verarbeitet was.

Start date intern