Sprachverständnisstörungen bei Kindern

Termin
17. bis 18. April 2021
Ort
FBZ Klagenfurt
Fortbildungspunkte
12 Fortbildungspunkte
Seminarorganisation
Patricia Baldauf, BSc

Carmen Barth

Inhalt

Das Sprachverständnis stellt die Basis für die Sprachentwicklung von Kindern dar. Störungen in diesem Bereich können dafür verantwortlich sein, dass erste Wörter ausbleiben und Kinder mit unauffälligen kognitiven Fähigkeiten die 50-Wörter-Grenze bis zum zweiten Geburtstag nicht errei-chen können. Im Kindergartenalter sind floskelhafte Sätze, Echolalien, Missverständnisse und häufiges Ja- Sagen bei Fragen typische Symptome. Im Schulalter können Probleme im Sprachver-ständnis den Schulerfolg behindern, wenn z.B. das sinnentnehmende Lesen nicht gelingt. In die-sem Seminar werden diagnostische Möglichkeiten bei Störungen im Sprachverständnis aufgezeigt (z.B. TSVK, TROG-D, Geschichtentest). Für den Bereich Therapie werden verschiedene Ansätze besprochen, durch Videobeispiele belegt und durch Materialanregungen ergänzt, beispielsweise der Therapieansatz für kleine Kinder in Anlehnung an Zollinger, Therapiebausteine für die Arbeit auf den (entwicklungsentsprechenden) verschiedenen linguistischen Ebenen (abgeleitet vom TROG-D bzw. TSVK), Strategien für ein erfolgreiches Sprachverstehen (Förderung der Sprachver-stehenskontrolle) sowie für das Schulalter die Förderung des Lese-Sinn-Verständnisses.

Start date intern